Rudolf Beaufays in Hamburg.

What a treasure! Anglophil durchwirkten Zeitgenossen ist dieser Laden ein Schatz – so verehrt in seiner Nische, dass man fast nicht drüber schreiben möchte. Sollen die Unikate textiler Handwerkskunst, die Mr. Beaufays hier kuratiert, doch bitte ausschließlich jene Käufer erreichen, die sie auch zu schätzen wissen. Und nicht etwa den aktuell inflationär anzutreffenden, retrotrendergebenen Neu-Bartträgern in die Hände fallen, die keine Mode auslassen und vermutlich bereits übernächste Woche, frisch rasiert, dem nächsten Mens Health-Wirkungsdiktat flüchtig hinterher stolpern.

Dieser Laden ist ein Couture-Salon der britischen Kleiderkultur. Unzählige, mehr oder wenige patinierte, Einzelteile erzählen ihre individuellen Geschichten, haben Lebenserfahrung und dadurch die Gelassenheit, neue Geschichtenerzähler im Leben zu begleiten. Wie es dem Kaufmann Beaufays gelingt, die Stücke ihren ursprünglichen Eignern zu entreissen, bleibt allerdings ein Rätsel. Ist doch ein sorgfältig gearbeitetes Tweed-Jacket seinem Besitzer ein treuer Begleiter bis zum Ende und – gleich einem Jagdhund oder Landsitz – vererbbar, keinesfalls einfach wegzugeben.

Andererseits sind wir dankbar für so viel händlerische Leidenschaft und die exzellente, authentische Produktauswahl, die es so nur hier in „the city of Hamburg“ gibt. Und erleichtert über den rot markierten Hinweis auf der Webseite: „Keine Bestellung. Kein Versand. Keine Internetbestellung.“

Rudolf Beaufays, English Classic Style and more, Büschstr. 9, 20354 Hamburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s