Van Afferden.

Uwe van Afferden sprengt Schubladen und fügt sie zugleich zu einem neuen Ganzen zusammen. Sein Laden ist Männer-Kaufhaus und Atelier in einem – der flüchtige Passant meint, er lebt darin. Es gibt Industriedesign-Klassiker neben handgewebtem Leinen, Denim und Leder. Alles limitiert, niemals imitiert. Uwe van Afferden blows up drawers and at the same time brings them together to form a new whole. His shop is … Van Afferden. weiterlesen

Rikiki.

Der Store steckt voller ungesehener Produkte im Interior, Living und Lifestyle. Von heller Design-Erleuchtung über Papeteriewelten, über feines Geschmeide und Hingucker-Nagellacke zu puristischer Kosmetik. Auch schillernde  Spirituosen und exotische Schokoladen locken an den Hermannplatz. The store is full of unseen interior, living and lifestyle products. From designer illumination to paper adornments, fine jewels and eye-catching nail polishes to purist cosmetics. Shimmering spirits and exotic chocolates … Rikiki. weiterlesen

Paul Smith in Berlin.

Paul Smith hat gerade seinen ersten eigenen Store in Berlin eröffnet, und es wäre nicht Paul Smith, wenn der Laden und sein Standort einfach normal wären. Sir Paul Smith ist ein britischer Designer von Mode für Männer, Frauen, Kinder und Accessoires. Er ist seit rund 40 Jahren im Job und gestaltet zudem in verschiedenen Kollaborationen so ziemlich alles, was gestaltet werden kann. In einem Interview … Paul Smith in Berlin. weiterlesen

Vaseline.

Bei Vaseline warten auf 70 Quadratmetern handverlesene Designstücke aus aller Welt darauf, entdeckt zu werden: Ausgefallene Lampen, ausgesuchte Papeterie, extravagante Accessoires und handgemachte Kunstobjekte mit Herz. Wenn man sich darauf einlässt, ein echter Schatz in Düsseldorf. At Vaseline, 70 square meters of hand-picked design pieces from all over the world are waiting to be discovered: unusual lamps, select stationery, extravagant accessories and handmade art objects … Vaseline. weiterlesen

Stylealbum.

Online goes offline – in der Düsseldorfer Altstadt hat sich der, bis dato rein virtuelle, Concept Store eindrucksvoll verortet: In einer Remise mit dem Charme des Versteckten. Hier werden die Lifestyle-Produkte zu Bildern choreographiert und können sich voll entfalten. Wo das Stylealbum früher kaum mehr als ein Bestellkanal war, lädt es heute auch zum Austausch unter Designfans ein. Stylealbum. weiterlesen

Moritz Wenz.

Der Store dient als Plattform traditioneller Manufakturen und verbindet sie mit modernem Entrepreneurship. Die Philosophie dabei ist die Fertigung im eigenen Land, sowie die Zusammenarbeit mit Familienbetrieben. So entstehen qualitative Konzepte und Produkte mit Historie, Seele und Zukunft. The store serves as a platform for traditional manufactures and combines them with modern entrepreneurship. The philosophy is to produce in one’s own country, as well as … Moritz Wenz. weiterlesen