Showroom of Love in Köln.

Foto: firstblue.de

Die Handelsagentur Friendly Products öffnet zwischen dem 7. und 19. Dezember 2009 im Belgischen Viertel in Köln einen Pop-up-Store. Das Projekt trägt den Namen „Showroom of Love“ und soll nach eigenen Angaben die Verbundenheit der Veranstalter mit ihren Streetwear-Marken und deren Produkten repräsentieren. Auf knapp 200 qm werden sowohl aktuelle Kollektionsteile als auch solche aus vergangenen Saisons der Labels Stüssy, Nike Skateboard, Wemoto, Cleptomanicx, Undefeated, Amos, Mahattan Portage und Lousy Livincompany verkauft. Daneben sollen besondere Highlights präsentiert werden: So zeigt Stüssy zum Beispiel seine 30-jährige Streetwear-Geschichte in Bildern, Nike SB stellt indes exklusive Schuhe vor und das Wemoto-Team will mit einer Installation aufwarten.

Neben den Streetwear- und Skateboard-Labels werden auch verschiedene Gastkünstler mit ihren Kunstwerken in dem Pop-up-Store vertreten sein, darunter der Hamburger Feinkünstler Stefan Marx. Ziel der Veranstalter ist es, den Kunden Marken und Produkte zugänglich zu machen, die hierzulande teilweise schwer zu bekommen sind.

Showroom of Love, Bismarckstr. 37, 50672 Köln

via: http://www.first-blue.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s