Backstubenfest bei Graff in Frankfurt.

Foto: Confiserie Graff

Seit fünf Jahren befindet sich Frankreich in Rödelheim, zumindest für Genießer und Leckermäuler. Im November 2004 war es, als die Frankfurter Konditormeisterin Regina Graff hier ihre kleine, feine Confiserie-Chocolaterie-Pâtisserie eröffnete und die Frankfurter auf den Geschmack ihrer einzigartigen Törtchen brachte. Statt der herkömmlichen Kuchen- oder Tortenstücke gab es bei ihr als einer der ersten im Rhein-Main-Gebiet Petits Gâteaux: Kleine, kunstvoll verzierte und wunderbar schmeckende Sahne-Mousse-Törtchen wie man sie sonst nur in Frankreich oder Luxemburg kannte. Natürlich aus eigener Herstellung, wie übrigens alles, was man in der kleinen, feinen Manufaktur kaufen kann.

Anlässlich ihres fünfjährigen Jubiläums lädt Regina Graff alle Kunden und Interessierten am 21.11.2009 ab 14 Uhr zu einem voradventlichen Backstubenfest in die Eschborner Landstraße 144 in Frankfurt-Rödelheim ein.

An diesem Tag kann man einen Blick hinter die Kulissen des Familienbetriebs werfen. Es gibt Show-Backvorführungen und Pralinenarbeiten. Und selbstverständlich darf auch gekostet werden.

Foto: Confiserie Graff

Die Confiserie Graff ist aber nicht nur wegen ihrer 27 Sorten Petits Gâteaux weit über die Grenzen Frankfurts bekannt, sondern hat sich auch mit ihrem Baguette und vor allem mit dem Natursauerteigbrot einen Namen gemacht, das in Frankfurts einzigem Holzbackofen von Reginas Vater Manfred Graff nach altem Familienrezept gebacken wird. Denn die 30-jährige Konditormeisterin stammt aus einer alteingesessenen Frankfurter Bäcker-Familie und führt die Tradition in siebter Generation fort.

Das Angebot der Confiserie Graff wird außerdem ergänzt durch 35 Sorten Pralinen und Trüffel und handgeschöpfte Schokoladen – alle ebenfalls aus eigener Herstellung. Zur Weihnachtszeit verführt Konditormeisterin Regina Graff ihre Kundschaft mit feinsten Elisenlebkuchen, Butterstollen mit und ohne Marzipan, Mandel- und Mohnstollen, Bethmännchen, Nuss- und Dessert-Printen, Mandel- und Haselnussmakronen, Buttergebäckmischungen, Zimtsternen, Honigkuchenknusperhäusern, Bûche de Noël, Hexenhäuschen aus Valrhona-Schokolade, Schokoladenweihnachtsmännern und vielem mehr.

Confiserie Graff,

Reichsburgstraße 12 (Laden)

Eschborner Landstraße 144 (Backstube)

60489 Frankfurt-Rödelheim

2 Gedanken zu “Backstubenfest bei Graff in Frankfurt.

  1. Sehr geehrte Frau Graff,

    Ihre Törtchen finden wir die besten in FFM, besonders die mit wenig Zucker, beinahe vergleichbar mit der besten elsässischen Patisserie Gilg.

    Leider ist das Natursauerteig Brot zu salzig, „weniger wäre mehr“, nur als Anregung.

    Mit freundlichen Grüßen

    B. Steier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s