Fabrikat in Zürich.

Ein Laden, der aussieht, als sei er aus einem Jules Verne-Buch gespült worden: Skurril, phantastisch, archaisch und in seiner aufwändigen Gestaltung nicht weniger ein Manufakturprodukt als die Waren, die er anbietet. Diese sind sorgsam kuratiert, entstehen bisweilen in eigener Werkstatt. Die Qualität und Funktion eines Kolonialwarengeschäfts trifft auf die Avantgarde des modernen, individuellen Retailbusiness. Fabrikat in Zürich. weiterlesen

10 Fragen an Sugartrends.

Das Online-Shoppingportal SugarTrends bringt lokale, inhabergeführte Läden ins Netz und macht ihre Produkte global online kaufbar. Das haben die Macher mit Sitz in Köln zwar nicht erfunden, leben ihre Idee aber mit sichtbar stärkerer Empathie für die eigene Identität jedes Händlers als andere virtuelle Marktplätze. Die Besitzer stellen ihr Geschäft meist persönlich vor und bei der Produktauswahl wird der Focus mehr auf Individualität als auf große Marken gesetzt.
10 Fragen an Tim Lagerpusch, Mit-Gründer von SugarTrends, über Ziele und Hürden des Start-Ups 10 Fragen an Sugartrends. weiterlesen

Hasardeur in Münster.

Just another fashion store? Wer Markus Brüning und sein Team live erlebt hat, kauft am liebsten nie mehr woanders. In der Welt der Luxusmode sind die Hasardeure aus Münster ebensolche: leidenschaftliche Einzelhändler mit purer Lust an Qualität und Stil – und spürbar unbändiger Leidenschaft für jeden ihrer Kunden. In dieser Kombination ist Hasardeur einzigartig seit Jahrzehnten. Hasardeur in Münster. weiterlesen

Serendipity in Dorsten.

Jennifer Eikenkamp hat es gewagt. Gegen alle Klischees eröffnete sie gerade ihren Concept Store Serendipity ausgerechnet in der Stadt Dorsten, 75.000 Einwohner inklusive eingemeindeter Dörfer, an der Grenze vom Ruhrgebiet zum Münsterland. Nicht gerade der Hot Spot des innovativen Einzelhandels, von wenigen Ausnahmen abgesehen. Hier zählen noch Schützen- und Heimatfeste, Bierbörsen, Käfertreffen zu den Top Events. Und natürlich fühlt man sich auch in Dorsten noch … Serendipity in Dorsten. weiterlesen

Greenglam in Augsburg.

Der historische Damenhof im berühmten Augsburger Fuggerpalais ist für Christina Kraus ein magischer Ort. So wurde er für sie, Apothekerin mit schwedischen Wurzeln, vor einem Jahr zugleich zur perfekten Herberge ihres neuesten Store-Projekts für natürliche Kosmetik. Wie schon im Mittelalter ist das Gewölbe heute wieder ein Rückzugsort für Ruhe, Kraft und Schönheit. Greenglam in Augsburg. weiterlesen

Anja Gockel Style in Köln.

Neben ihrem total entschleunigten ersten Store in der „Alten Patrone“ in Mainz (dort mit offener Tür zum Atelier und so völlig jenseits des üblichen Modegewimmels) hat die Designerin Anja Gockel nun ihre erste „downtown“-Depandance in der Kölner City eröffnet. Dabei ist sie in der Pfeilstraße, zwischen Mittel- und Ehrenstraße, Nachmieterin der Boutique 69, die nach 46 Jahren (aus freien Stücken) schließt. Dies übrigens sehr zum … Anja Gockel Style in Köln. weiterlesen

Pop-Up Store in Gladbeck.

Kreative Projekte sind oft dort am spannendsten, wo man sie am wenigsten erwartet. In der Fussgängerzone der Ruhrgebietsstadt Gladbeck, in einem unlängst revitalisierten Shopping Center aus den 80er Jahren, findet sich ein Pop-Up-Store, der so auch in den Hipster-Metropolen verortet sein könnte. Gut 40 Quadratmeter ‚hidden space‘ am Seitenzugang der Mall sind (zunächst) für vier Monate unter dem Motto „Wenn weg is, is weg“ Treffpunkt … Pop-Up Store in Gladbeck. weiterlesen

Graanmarkt 13 in Antwerpen.

Tim und Ilse haben ihr Haus im Herzen der Stadt weit geöffnet: Im Concept Store arrangieren sie ein „beautiful chaos“ schöner Designerdinge, das Restaurant empfiehlt Gästen schon mal, mit dem Dessert zu starten. Die Kunstgalerie ist kreativer Freiraum und die Wohnung über den historischen Dächern kann man mieten. Perfekt für ein traumhaft entrücktes Antwerpen-Wochenende. Tim and Ilse have opened their house wide in the heart … Graanmarkt 13 in Antwerpen. weiterlesen

Local Store in Berlin.

Simon Freund, der Gründer des Local Store in Berlin, entwickelte die Idee zum Laden im Kreuzberger Bergmannkiez aus seiner eigenen Marke SIMON&ME, die er letzten Sommer auf den Markt brachte. Alle Marken im Store produzieren ihre Produkte ausschliesslich in dem Land, wo die Marke ansässig ist: die eigene Marke in Deutschland, Riess in Österreich und z.B. Denims vom amerikanischen Label Noble komplett in den USA. … Local Store in Berlin. weiterlesen