Serendipity in Dorsten.

Jennifer Eikenkamp hat es gewagt. Gegen alle Klischees eröffnete sie gerade ihren Concept Store Serendipity ausgerechnet in der Stadt Dorsten, 75.000 Einwohner inklusive eingemeindeter Dörfer, an der Grenze vom Ruhrgebiet zum Münsterland. Nicht gerade der Hot Spot des innovativen Einzelhandels, von wenigen Ausnahmen abgesehen. Hier zählen noch Schützen- und Heimatfeste, Bierbörsen, Käfertreffen zu den Top Events. Und natürlich fühlt man sich auch in Dorsten noch „im Schatten der Arena“ – der Gelsenkirchener, versteht sich. Alles königsblau, bisweilen auch verschmitzt gelb-schwarz gestreift.

Also, ausgerechnet in Dorsten („Wo ist das?“) ein Concept Store („Was ist das?“) namens Serendipity („Was heisst das??“). Die Nische in der Nische in der Nische. Das Sortiment? Noch mehr Nische, höchst charmant. Warum nicht hier ein Angebot gestalten, was die Dorstener Klientel sonst in Holland, Köln, Berlin sucht und findet. Jennifer hatte ihre Heimatstadt einige Jahre verlassen (war im Hotel-Management) und ist nun mit Pretiosen aus ganz Europa und den USA nach Hause zurückgekehrt. Alles rund um’s Quilten und selber machen ist hier Leidenschaft. Papeterie auch, etwas gute, seltene Feinkost. Geschenke – vor allem auch für Männer: Ein Set zur individuellen Gin-Herstellung, handgefräste Stahlkämme aus Chicago… das gibt’s bei NanuNana am Dorstener Markt nicht und gar schwerlich in Holland oder Köln.

Ihre Mutter hat Jennifer bei der Eröffnung geholfen und nun rocken beide die ‚runtergerockte Lippestraße – eine Fußgängerzone, die ihre besten Zeiten hinter sich hat. Aber sie hat Chancen: Am Ende der Straße eröffnet im Frühjahr 2016 eine neue Mall, die Mercaden. Sie wird zwangsläufig neues Leben, zumindest neue Kundenfrequenz, bringen. Nun ja, Kaufland und Müller sind dort als Anker schon fix sowie noch ein paar weitere, hinreichend bekannte Läden, die Dorsten wohl noch zu brauchen scheint. Einer wie Serendipity (heisst übrigens so etwas wie Glücksfund) ist dort nicht zu erwarten. Den Glücksfund gibt’s in der Innenstadt und das ist ein glücklicher und gelungener Anfang für Innovation in der westfälischen Provinz.

Serendipity – Der Glücksfund, Lippestraße 40, 46282 Dorsten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s