Chancen für Dorsten. Und anderswo.

Bild: Wikipedia
Bild: Wikipedia

In meinem Beitrag zur Stadt Dorsten als Verkanntem Ort hatte ich bereits die ehemals stolze Hanse-Depandance zwischen Ruhrgebiet und Münsterland kurz vorgestellt. Nun bieten sich hier, meiner Wahlheimat, neue Entwicklungschancen in der einzelhändlerischen Vielfalt, in der Qualität als Einkaufsstadt mit regional breiterer Relevanz. Das alte Einkaufszentrum „Lippetor“, seit Jahren verriegelt und längst nur noch von Fledermäusen besucht, soll abgerissen und ein neues – die Mercaden Dorsten – errichtet werden. Schon erfreulich, dass ein Investor aus dem Rheinland hier Potenzial sieht und einige dutzend Millionen verbauen will. Allerdings gibt es bisher in den Plänen keine Hinweise darauf, dass hier mehr entsteht als nur ein weiteres Standardcenter mit den üblichen Modeketten, Eiscafé und Lebensmittler als Anker. Also ein Klonkrieger in der Schlacht des Wettbewerbs im inspirationsfreien Konsum, wenn nicht „Chancen für Dorsten. Und anderswo.“ weiterlesen

The Box in Hamburg.

Mitten in Altona bespielen drei Ästheten eine ehemalige Maschinenfabrik mit einer eigenen Interpretation hanseatischen Understatements. The Box ist in Wahrheit eine ehrwürdige, 800 qm einnehmende, industriell-sakrale Halle und ein Paradebeispiel des Cross Selling: Vintage Möbel, Kunst und neue Bücher sind so wild wie stilsicher durchmischt, ein Bistro teilt sich den Nebenraum mit einem ambitionierten Küchensortiment. Der Wirt bringt den Schoppen oder bretonische Crêpes auch an den – kaufbaren – Designertisch mit Geschichte. Der Blick aus dem Sofa inmitten der „Basilika“ fällt auf die Bühne an der Stirnseite der Halle, wo Schlagzeug plus E-Gitarre „The Box in Hamburg.“ weiterlesen

XXX Concept Store in Berlin.

XXX ist ein 400 m² Loft, versteckt in einem Kreuzberger Hinterhof. Eine selektierte Auswahl an avantgardistischer Mode, Schmuck, Büchern, Musik und Kunst wird ebenso angeboten wie Getränke und ein Schlafplatz – ein Ort der Huldigung an die Liebe zur Kreativität. XXX Concept Store, Skalitzer Str. 33 (Aufgang B, 3. OG), 10999 Berlin Der Februar im Slowretail Kalender 2013. XXX Concept Store in Berlin. weiterlesen

Le bloc am 4. Juni in Köln.

Foto: lebloc.de

Kölns Kreativ-Szene kann es nicht lassen: Jung, dynamisch und experimentell sprengt sie auch in diesem Jahr wieder die Grenzen zwischen Mode, Design, Kunst und Musik. Abseits des globalen Mainstreams feiert das Belgische Viertel unter der Schirmherrschaft der Bürgermeisterin Angela Spizig am 4. Juni zum dritten Mal le bloc – mode und design.

Von zwölf Uhr mittags bis Mitternacht zeigen Kölns kreative Köpfe, was ihr Viertel alles zu bieten hat: Designer und Shopbesitzer öffnen ihre Ateliers, Showrooms und Läden, verwandeln sie in Konzertbühnen oder lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen. Galerien locken mit besonderen Performances und Vernissagen, junge Künstler präsentieren ihre Werke an ungewöhnlichen Orten und DJ’s sorgen allerorts für die richtigen Vibes.

Foto: Smilla Dankert/lebloc.de

Highlights des Events sind die beiden Modenschauen im öffentlichen Raum. „Le bloc am 4. Juni in Köln.“ weiterlesen

Kaufrauscheneins in Düsseldorf.

Düsseldorfs Stadtteil Flingern gilt ja schon seit längerem als Szeneviertel – ein Hauch von Berlin im Rheinland. Und der Laden „St. Pauli Blond„, eine Mischung aus Designerkaufhaus und Friseursalon, räumt seine Fläche jetzt vorübergehend am kommenden Sonntag für eine Verkaufsmesse der anderen Art: Kaufrauscheneins bündelt am 8. Mai einundzwanzig Designer aus NRW, die sich für einen Tag gemeinsam präsentieren. Neben Unikat-Mode gibt es von 11 … Kaufrauscheneins in Düsseldorf. weiterlesen

Andreas Murkudis in Berlin.

Mitten in Mitte und abseits zugleich: Andreas Murkudis lädt, unscheinbar beschildert, seine Community von Designaffinen in zwei Gewerbehöfe und eine Gründerzeitwohnung. Wer die Münzstrasse mit den zunehmend gängigen Standardfilialisten verlässt, entdeckt eine andere Dimension des Einzelhandels. Hier wird der Store zur Galerie, die kaufbaren Kunstwerke sind ausgewählte Designerprodukte aus Mode und Interior Design, perfekt und immer neu in Szene gesetzt. Andreas Murkudis, Münzstr. 21, 10178 … Andreas Murkudis in Berlin. weiterlesen

Van Afferden.

Uwe van Afferden sprengt Schubladen und fügt sie zugleich zu einem neuen Ganzen zusammen. Sein Laden ist Männer-Kaufhaus und Atelier in einem – der flüchtige Passant meint, er lebt darin. Es gibt Industriedesign-Klassiker neben handgewebtem Leinen, Denim und Leder. Alles limitiert, niemals imitiert. Uwe van Afferden blows up drawers and at the same time brings them together to form a new whole. His shop is … Van Afferden. weiterlesen

Voo in Berlin-Kreuzberg.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein gänzlich neuer Hotspot in Berlin’s Concept Store-Szene ist Voo in Kreuzberg. In einem Hinterhaus-Loft in der Oranienstrasse versammeln die Gründer allerlei, erfreulich erschwingliche, Mode-Labels mit Sinn für Qualität. Keine one-hit-wonder soll es hier geben sondern vertrauenswürdige Marken mit Potenzial und einem nachvollziehbaren Preis-Leistungs-Verhältnis. Ausserdem Bücher, Geschenke, ein Café… So flanscht man hier den Kreuzbergern keinen Luxus-Tempel in den Kiez „Voo in Berlin-Kreuzberg.“ weiterlesen