Wunderbare Landpartie.

Foto: http://www.landpartie-palais-rastede.de

Die Verkaufsausstellung Landpartie im und am Palais Rastede im Oldenburger Land (vom 2. bis 5. Oktober) ist Luxus, zugegeben. Wer den nicht mag, sollte sich jetzt abschätzig abwenden.
Allerdings ist dieser Luxus (= das Ausstellerangebot) nicht unnötig, nicht diskriminierend oder peinlich. Sondern inspirierend, ja – nachhaltig gar. Die Location ist es sowieso und der Veranstalter ist so einer, der diese Gratwanderung eindrucksvoll beherrscht…

Hier – ohne ergänzende Worte – die Pressemitteilung und die freundliche Aufforderung, sich nötigenfalls mit ordinären Gummistiefeln und isolierendem Kopftuch ausgestattet, am Wochenende nach Rastede aufzuraffen.
Ich bin am Samstag da.

Foto: http://www.landpartie-palais-rastede.de

…aus der Pressemitteilung:

Landpartie in historischen Räumen des Rasteder Palais im Oldenburger Land.
Erstmalig vom 2. bis 5. Oktober 2008

„Wenn Gregor Schober, Geschäftsführer von Ceres-Projektmanagement in Rastede, vom 2. bis 5. Oktober zur ersten „Oldenburger Landpartie“ in den historischen Räumen des Palais in Rastede mit schönem Parkett, eleganten Farben und hohen Stuckdecken, und in seinen sehenswerten und ausgedehnten Landschaftsgarten mit weitläufigen Wegen, mächtigen Solitären und herrlichen Ausblicken einlädt, können sich die Besucher auf ein Ereignis der ganz besonderen Art freuen.

Tatsächlich ist dieser Ort nie zuvor so bespielt worden. Über 70 Aussteller aus Deutschland und dem europäischen Ausland, die bislang im Nordwesten noch nicht zu sehen waren, präsentieren hier Ideen der Extraklasse. Dafür ist Gregor Schober durch ganz Deutschland und Europa gereist, um außergewöhnliche Aussteller für seine „Oldenburger Landpartie“ zu gewinnen.

So ist es ihm beispielsweise gelungen, „Blumen Dahlmann“, die Gärtnerei des Jahres für das spezielle Ereignis in der Region zu gewinnen. Anke und Martin Dahlmann überlassen nichts dem Zufall. Jedes Detail stimmt, die Pflanzen sind von bester Qualität, sorgfältig abgestimmt sind Farben und Formen, gekonnt kombiniert stehen traditionelle Elemente neben hochmodernem Design.

„Flandrais“, bislang einzigartiges Unternehmen seiner Art, kombiniert historische Baumaterialien mit modernen Elementen und lässt so scheinbar alte herrschaftliche Häuser entstehen vom Entwurf bis zur Realisierung. „Die Besucher können sich also auf einen innovativen, hochwertigen und originellen Angebotsmix in den Bereichen Garten und ländliche Lebensart freuen“, kündigt Gregor Schober an und verspricht aufwändig dekorierte Stände.

Mit seiner „Oldenburger Landpartie“ möchte er ein Publikum ansprechen, dass sich für anspruchsvolle ländliche Lebensart rund um Haus und Garten interessiert. Sein Angebot reicht also von Handwerkskunst über individuelle Einrichtung bis hin zu besonderen Accessoires. Darüber hinaus überrascht Gregor Schober die Besucher mit einem anspruchsvollen Begleitprogramm. 12000 Besucher erwartet er auf dem 3,5 Hektar großen Areal mit dem besonderen Flair.

Ihm ist es außerdem gelungen, verschiedene Künstler, darunter das Maskentheater aus Wien, für die „Oldenburger Landpartie“ in Rastede zu gewinnen. „Sie sprechen nicht nur Wiener Dialekt, sie treten in barocken Kleidern auf, was perfekt zum Ambiente passt“, sagt er. Außerdem gibt es Klaviermusik und zudem können Oldtimer ebenso bewundert werden wie ein Korbflechter, dem die Besucher über die Schulter sehen können. Das Catering ist saisonal. „Es gibt unter anderem Wildspezialitäten und Kürbisgerichte passend zur Erntedankzeit“, verrät er.

Landpartien erwirtschaften für die Region in der sie stattfinden sehr interessante Umwegrenditen. Wenig bekannte, gerade ländliche Standorte werden einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt, woraus sich messbare touristische Effekte ergeben, die auch der lokalen Wirtschaft nachhaltige Vorteile bringen.

„Nicht zuletzt tragen diese Home & Garden Fairs auch zum Unterhalt der Parkanlagen und Herrenhäuser bei, da über zum Teil hohe Pachten manche lange aufgeschobene Sanierung überhaupt erst möglich wird. So ersetzen anspruchsvolle private Initiativen zunehmend die stark rückläufige Förderung der öffentlichen Hand. Damit liegt die „Oldenburger Landpartie“, die Landpartie in der Region, in jeder Beziehung im Trend“, macht Gregor Schober abschließend deutlich.“

Weitere Infos unter Telefon 04402/8690970 und hier.

Palais Rastede
Feldbreite 23
26180 Rastede

Öffnungszeiten:
Do-So 10 bis 19 Uhr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s